""
Sollten Sie Probleme mit der Darstellung des Newsletters haben so klicken Sie hier.
""

 

Logo
""

März 2018

Navigation
""

Museen Graubünden – Newsletter 37

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Museen Graubünden

 

Es bewegt sich etwas: Mit dem neuen Kulturförderungsgesetz sind seit Anfang des Jahres die Kompetenzen in der Kulturpolitik zwischen Kanton, Gemeinden und Regionen neu verteilt worden. Was das im Detail heisst, muss noch im kantonalen Kulturkonzept festgehalten werden, das zurzeit erarbeitet wird. Die Museen sind in den beratenden Kommissionen vertreten. Viele Gemeinden müssen ebenfalls noch die Hausaufgaben machen und entscheiden, was sie unterstützen. Alles in allem, wird es noch etwas Geduld brauchen, bis das neue Regelwerk zu einer Neuausrichtung der Kulturpolitik in Graubünden führen wird.

 

Aber in den nächsten Monaten wird die erste grosse Neuerung umgesetzt. Der Grosse Rat hat bereits Ende 2017 zusätzliche 1,2 Millionen Franken für das laufende Jahr gesprochen, ca. die Hälfte davon ist für die Museen vorgesehen. Das ist ein konkretes Zeichen: Kultur ist im Tourismuskanton Graubünden strategisch wichtig und dazu braucht es funktionierende Institutionen. Zwölf Jahre nach der Überweisung des Auftrags Montalta zugunsten der Regionalmuseen, wird es erstmals eine konkrete Verbesserung für einige Museen geben.

 

In diesem elektronischen Bulletin des Verbandes der Bündner Museen und Kulturarchive finden Sie weitere Informationen zu den Terminen, den Verbandsaktivitäten und zu aktuellen Ausstellungen in Graubünden.

 

Wir wünschen Ihnen frohe Ostern und eine gute Lektüre.

Der Vorstand von MGR

Umsetzung Kulturförderungsgesetz

Am 1. Januar 2018 sind das neue Kulturförderungsgesetz und die dazugehörende Verordnung in Kraft getreten, und zurzeit wird das Kulturförderungskonzept erarbeitet. MGR ist mit Andreas Leisinger in der Projektgruppe zur Erarbeitung des Konzepts vertreten. Als Delegierte von MGR hat der Vorstand Marianne Fischbacher in die Begleitgruppe gewählt. Das Konzept soll bis Ende 2019 vorliegen. Das Dokument wird die Grundlage sein für die Schwerpunkte der zukünfitigen Kulturpolitik, aber auch zur Planung des Kulturbudgets.

 

Regierungsrat Martin Jäger hat die Regionen aufgefordert, diejenigen kulturellen Institutionen zu benennen, die nach ihrer Ansicht regionalen Charakter haben. Diese von den Regionen vorgeschlagenen Institutionen haben die Möglichkeit, Leistungsvereinbarungen mit dem Kanton abzuschliessen. MGR hat dies den Mitgliedern mitgeteilt und auch die RegionspräsidentInnen angeschrieben und die Dienstleistung von MGR angeboten. Die Eingabefrist für die Regionen war bis 9. März 2018. Diejenigen Institutionen, die nach der Prüfung des Kantons ausgewählt werden, werden zu einem späteren Zeitpunkt direkt vom Kanton in Kenntnis gesetzt.

Mitgliederversammlungen

Die nächste Generalversammlung findet am 5. Mai 2018 um 10:30 Uhr statt. Die Versammlung trifft sich dann im Rätischen Museum in Chur. Die Mitglieder erhalten die Einladung zur GV im April per Post.

 

Die Mitgliederversammlung im Bergell findet am 29. September 2018 statt. Bitte reservieren Sie diese Daten in Ihrem Terminkalender.

Liken und sharen

MGR arbeitet ein Social Media Projekt aus. Vor der Aufschaltung der Social Media Seiten werden einige Bild- und Filmaufnahmen gemacht und ein Newsroom auf der Webseite von MGR eingerichtet, auf dem die Bilder und Filmclips jederzeit zugänglich sein werden. In einem ersten Schritt werden dann Facebook und Instagram aktiv geschaltet. Alle Bündner Museen und Kulturarchive haben die Möglichkeit mit einem Beitrag erwähnt zu werden, aber die Häufigkeit der Publikation hängt auch mit den Aktivitäten der einzelnen Institutionen zusammen.

 

Damit genügend Informationsmaterial zur Verfügung steht, sind die Museen und Kulturarchive an dieser Stelle aufgefordert, der Geschäftsstelle Bilder von interessanten Objekten mit einer kurzen Geschichte oder Erklärung dazu zu schicken: Mail Geschäftsstelle.

HINWEISE

Aktualisierung Museumsplattform

Auf der Museumsplattform www.museen-graubuenden.ch sind aktuelle Informationen und die Öffnungszeiten der Bündner Museen und Kulturarchive zu finden. Das Amt für Kultur wird im Frühling weitere, bisher fehlende Museen und Kulturarchive aufnehmen. Institutionen, die ebenfalls in die Museumsplattform aufgenommen werden möchten, können sich bei der Geschäftsstelle melden. Änderungswünsche können ebenfalls der Geschäftsstelle mitgeteilt werden.

 

Internationaler Museumstag

Der internationale Museumstag 2018 findet am 13. Mai 2018 statt. Der Tag steht unter dem Titel «Taggen, sharen, liken. Das hypervernetzte Museum». Beteiligen Sie sich mit Ihrem Museum an diesem Anlass und melden Sie sich beim VMS an. Oder reservieren Sie sich diesen Tag für einen Museumsbesuch – beispielsweise in der Region Viamala oder in Chur! Eine Liste der beteiligten Museen finden Sie im Mai auf der Website des VMS.

 

scriver ensemen nossa istorgia

nossaistorgia.ch è l’emprima plattafurma digitala, istorica e participativa da la Svizra rumantscha e dal Grischun. Privats ed instituziuns mettan online lur archivs. La finamira è da segirar communablamain la memoria collectiva da noss chantun.

 

Die digitale Plattform nossaistorgia.ch der Radiotelevisiun Svizra Rumantscha (RTR) führt historisches Material durch Partizipation zusammen und bildet so einen Teil des kollektiven Gedächtnisses. Haben auch Sie historisches Video- und Bildmaterial, das sie auf die Plattform laden können?

 

TAGUNG: Was ist guter Kultur-Tourismus?

Welterbestätten gelten oftmals als Vorbilder für einen nachhaltigen Tourismus. Im Rahmen der Welterbetage 2018 wird deshalb gemeinsam mit ausgewählten Referenten aus Tourismus, Wissenschaft und Politik der Frage nachgegangen: "Was ist guter Kultur-Tourismus?" Eine rollende Tagung entlang des Welterbes Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina mit Start- und Endpunkt in Chur. 6.–7. Juni 2018.

 

Überwachung von Temperatur und Feuchtigkeit

Die Überwachung von Temperatur und Feuchtigkeit ist eine relevante Tätigkeit in einem Museum oder Kulturarchiv, um z.B. Schimmelbildung zu vermeiden. Ein elektronisches Überwachungssystem kann diese Arbeit vereinfachen, da es bei Unter- oder Überschreitung von Temperatur- oder Feuchteniveaus einen Email-Alarm senden oder ein SMS- oder Telefonalarm auslösen kann. Informationen dazu finden Sie beispielsweise hier.

 

Aktuelle Ausstellungen

Kräuterdoktor – Kabispater. Heilen mit Pflanzen in Graubünden

Das Wissen über die Wirkung von Heilpflanzen entwickelte sich über Jahrtausende in verschiedenen Kulturen. Besonders in abgelegenen Regionen, wie den Alpen, wo die ärztliche Versorgung nicht überall gewährleistet war, haben Therapien mit Heilkräutern eine lange Tradition. In Graubünden wurden der «Kräuterpfarrer» Johann Künzle (1857–1945) und der «Kabispater» Thomas Häberle (1912–1997) bekannt. Die Ausstellung im Rätischen Museum in Chur ist zu sehen vom 23. März–9. September 2018.

 

50 JAHRE ENGADIN SKIMARATHON. Die Erfolgsgeschichte der grössten Langlaufveranstaltung der Schweiz

Die Jubiläumsausstellung im Museum Alpin in Pontresina zeigt Foto- und Filmmaterial, Medaillen und Wanderpokale und bietet einen spannenden Einblick in die Entwicklung des "Engadiners".

18. Dezember 2017–14. April 2018 / 11. Juni–20. Oktober 2018

 

FERNANDO LARDELLI - Moderne zwischen Poschiavo und Paris

Die Casa Console in Poschiavo zeigt die Sonderausstellung über den in Poschiavo geborenen Maler Fernando Lardelli.

23. Dezember 2017 bis 31. Oktober 2018

 

Führungen im UNESCO Welterbe Müstair

Geniessen Sie eine Führung durch die 1200 Jahre alte Klosteranlage von Müstair. Tauchen Sie ein in die Bilderwelt aus karolingischer Zeit und erfahren Sie mehr über das Klosterleben einst und heute. Vom 28. April bis 1. Mai 2018 jeweils um 14 Uhr. Oder nehmen Sie an einer speziellen Führung zur Osterzeit teil: 29. März bis 2. April 2018 täglich um 14 Uhr.

 

Entführungen – Kunst, Wissenschaft und die DNA des Steinbocks

Im Nationalparkzentrum in Zernez trifft Kunst auf Wissenschaft: Studierende der Zürcher Hochschule der Künste interpretieren die genetische und ökologische Forschung am Steinbock. Sie haben im Austausch mit Forschungsinstitutionen Werke entwickelt, die in der Ausstellung zu entdecken sind. 15. Dezember 2017–21. Oktober 2018

 

Sonderausstellung UNESCO

Für das 10 Jahre Jubiläum UNESCO Welterbe Rhätische Bahn zeigt das Bahnmuseum Albula eine Sonderausstellung zum Thema UNESCO.

Bis Mitte November 2018

 

Lain-Miniaturen

In feinster Kleinarbeit hat Walter Brunner Gebäude aus Lain originalgetreu nachgebaut. Ausdrucksstarke Christus-Skulpturen von Ferdinand Parpan gruppieren sich noch bis Ostern im Museum local Vaz/Obervaz in Zorten um die Modelle im Kleinformat. Nur noch bis Ostern 2018.

 

Christo und Jeanne-Claude

Das Forum Würth widmet sich in seiner aktuellen Ausstellung dem Künstlerpaar Christo und Jeanne-Claude. Lassen Sie sich bei einer einstündigen Führung in die Welt der faszinierenden Verhüllungskunst entführen. Nächste Führungen: siehe Website. Das Forum Würth bietet speziell Führungen für Seniorinnen und Senioren an. Informationen zu diesen Führungen finden Sie auf der Website des Forum Würth.

 

Gaudenz Signorell. Carte de visite

Gaudenz Signorell ist ein Magier des fotografischen Bildes. Die erste grosse Überblicksausstellung über sein künstlerisches Schaffen zeigt den eindrücklichen Weg einer kontinuierlichen Auseinandersetzung mit dem fotografischen Bild. Bündner Kunstmuseum: 24.02.2018–27.05.2018

 

Peter Trachsel. Museum in Bewegung

Der Schweizer Künstler Peter Trachsel hat sich durch seine soziokulturellen Projekte, die er mit dem Verein "Die Hasena" im Prättigauer Dorf Küblis realisierte, international einen Namen gemacht. Das Bündner Kunstmuseum widmet dem «Museum in Bewegung» eine Ausstellung.

24.02.2018-19.08.2018

 

 

Weitere Informationen zu den Ausstellungen in den Bündner Museen und Kulturarchiven finden Sie auf der Website www.museen-graubuenden.ch.

Impressum:

Der Newsletter von Museen Graubünden erscheint vier Mal im Jahr.

 

Redaktion: Museen Graubünden | Laetizia Christoffel, Daniele Papacella

© Bilder: MGR | FB | AfK | Rätisches Museum

"" ""
""
""
Newsletter abmelden Zur Webseite Aktuelles Kontakt