Zum Hauptinhalt springen

Aktuell

500 Jahre Freistaat der Drei Bünde

Im Jahr 2024 feiert der Kanton Graubünden 500 Jahre seit dem Zusammenschluss der Drei Bünde mit verschiedenen Projekten. Die Bündner Museen und Kulturarchive beteiligen sich beispielsweise an einer Wanderausstellung, die von Frühling bis Herbst 2024 im Kanton Graubünden unterwegs ist. Zurzeit ist die Ausstellung in Brusio zu sehen: 5.–16. Juni 2024.

Am 1. und 2. Juni fand der erste Bundstag in Ilanz statt. Herzlichen Dank für die Organisation des erlebnisreichen Wochenendes. Wer diesen Bundstag verpasst hat, bekommt schon bald die Gelegenheit für den Besuch des Bundstags in Davos: 20. Juli 2024.

Informationen zu den verschiedenen Jubiläumsanlässen finden Sie unter https://500.gr.ch

Digitalisierungsoffensive

Der Verband Museen Graubünden hat im Verlauf des Projekts «Museen & Kulturtourismus» einige Offensiven zur Verbesserung des digitalen Auftritts in die Wege geleitet. Neu wird in Zusammenarbeit mit Graubünden Ferien in einem Webseiten-Check die Prüfung des online-Auftritts von Museen und Kulturarchiven angeboten. Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie unter dem Link Museen & Tourismus.

Gratis-Eintritt für Bündner Wanderleiter:innen

Schon seit einigen Jahren haben die Bündner Museen eine Vereinbarung mit den Bündner Wanderleitern. Diese bekommen kostenfrei Eintritt in die Bündner Museen, um das Museum kennenzulernen und Abmachungen zu treffen, wie und wann Gruppen empfangen werden können. Bitte machen Sie mit bei dieser Zusammenarbeit, informieren Sie Ihr Personal und lassen Sie die Wanderleiterinnen und Wanderleiter gratis in Ihr Museum eintreten.

Weitergabe von Ausstellungen und Objekten

Wissen Sie, dass Ausstellungen und Objekte auf dieser Webseite zur Weiterverwendung angeboten werden? Hier finden Sie diese Angebote und falls Sie auch Objekte und Ausstellungen haben, die Sie gerne weitergeben, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle.

Virtueller Rundgang durch die Museen

Kommen Sie mit auf einen virtuellen Rundgang in die Bündner Museen und ihre Depots: auf dieser Website,  auf Facebook oder auf Instagram entdecken Sie Geschichte und Geschichten zu den vielen spannenden Objekten im Museenland Graubünden. Viel Vergnügen beim Stöbern und Lesen!

Online-Keramikinventar

Die Datenbank CERAMICA.CH beschreibt den Keramikbestand in der Schweiz. Der Bestand aus dem Kanton Graubünden wurde auch erfasst und ist nun online zu sehen. Beschreibungen der einzelnen Museen in deutsch und französisch gibt es über folgende Bündner Museen: Rätisches Museum, Ortsmuseum Poscht-Chäller St. Antönien, Museo Poschiavino, Museum Engiadinais, Museum Regiunal Surselva, Klostermuseum Disentis, Museum La Truaisch (deutsch / romanisch), Museum Waltensburger Meister, Museum Cuort Ligia Grischa.

Angebote für Schulklassen

Angebote für Schulklassen können im Schulblatt publiziert werden, das die Bündner Lehrpersonen erhalten. Die Anmeldung für den Anlass nimmt das Amt für Kultur entgegen. Die Publikation erscheint sechs Mal pro Jahr; Redaktionsschluss ist jeweils der 10. Januar, 10. März, 10. Mai, 10. Juli, 10. September und 10. November.