Skip to main content

Medien

News zum Museenland Graubünden?

Abonnieren Sie den Newsletter, der vier Mal jährlich erscheint, und lassen Sie sich von der Geschäftsstelle Medienmitteilungen direkt zukommen. Auf Facebook und instagram erhalten Sie Tipps zu Ausstellungen in den Bündner Museen und Kulturarchiven sowie Objektgeschichten und Hintergrundinformationen zu den Tätigkeiten hinter den Türen.

Weltgeschichtentag vom 20. März 2021

Medienmitteilung vom 11.3.2021

Im Kanton Graubünden beteiligen sich dieses Jahr mehrere Museen am Weltgeschichtentag (auch: World Storytelling Day), der jeweils am 20. März stattfindet. Der Aktionstag wird seit 2004 veranstaltet und basiert auf einem älteren schwedischen Erzähltag. Das Ziel ist, Geschichten zu teilen, sich am Reichtum der Bilder, Sprachen und Motive zu erfreuen und neue Kontakte zu knüpfen.

«TiM –Tandem im Museum» lädt ein, live in den Museen oder digital Geschichten zu Museumsobjekten zu erfinden und diese auf dem «Musée imaginaire Suisse» (www.mi-s.ch) zu veröffentlichen.

Der Weltgeschichtentag wird in Graubünden in Zusammenarbeit von «TiM –Tandem im Museum», der Lia Rumantscha und dem Dachverband Museen Graubünden organisiert. Auf dem online-Katalog sind beispielsweise Bilder aus dem Klostermuseum Müstair, dem Museum Nutli Hüschi in Klosters, dem Museum d’Engiadina bassa in Scuol, dem Ortsmuseum Bergün/Bravuogn, dem Museo Poschiavino oder auch aus dem Domschatzmuseum Chur und dem Rätischen Museum zu finden. Wir hoffen, dass wir dieses Jahr mehrere romanische Geschichten im «Musée imaginaire Suisse» erscheinen werden.

Medienmitteilung (d)

Medienmitteilung (r)

Medienmitteilung TiM – Tandem im Museum

Weitere Informationen finden Sie unter dem Link www.tim-tam.ch

«TiM –Tandem im Museum» bringt Menschen und Kultur zusammen.

Lancierung Projekt «Museen & Kulturtourismus»

Medienmitteilung vom 3.9.2020

Der Verband Museen Graubünden realisiert in den nächsten drei Jahre zusammen mit der ZHAW Forschungsgruppe Tourismus und Nachhaltige Entwicklung aus Wergenstein ein Projekt zur Förderung des Bündner Kulturtourismus. Dreissig Museen zusammen mit ihren jeweiligen Tourismusorganisationen aus dem ganzen Kanton sind Teil des Vorhabens.

Medienmitteilung herunterladen

Präsentationsunterlagen

Rückblick auf die Tagung in Scuol 16.6.2019

Mehr als 80 Museumsfachleute gingen am 14./15 Juni 2019 in Scuol auf die Suche nach den zukünftigen Gästen. Die Tagung mit dem provokanten Titel „Neue Gäste! Zaubermittel Tourismus, Jugend und Digitalisierung?“ wurde vom Dachverband Museen Graubünden (MGR) gemeinsam mit dem Museumsverband Südtirol organisiert.

Unter der Moderation des Kulturvermittlers Chasper Pult wurde in Referaten, Werkstattgesprächen, einer Podiumsdiskussion und verschiedenen Best Practice Beispielen den Fragen nachgegangen, wie Museen in den kommenden Jahren das Interesse wecken, die Schwellenangst nehmen und so neue – vermehrt auch junge – Gäste gewinnen und einen nachhaltigen Kontakt pflegen können.

Medienmitteilung herunterladen

Tagung 14./15. Juni 2019 in Scuol, Medienmitteilung vom 22.5.2019

Was machen, wenn der Schnee weg bleibt und die Gäste nicht mehr in unseren Tourismuskanton kommen? Wie und wo finden wir neue Gäste? Gibt es ein Zaubermittel?

Nach neuen Gästen suchen vermutlich nicht nur Tourismusorganisationen. Auch die Museen und Kulturarchive wünschen sich neue Besucherinnen und Besucher, die sich auch in Zukunft für die Museen und die Kultur begeistern.

Die Tagung « Neue Gäste! Zaubermittel Tourismus, Jugend und Digitalisierung?» in Scuol geht der Frage nach, mit welchen Mitteln neue Gäste angesprochen und gewonnen werden können.

Medienmitteilung herunterladen

Museenland Graubünden – Tradition und Vielfalt erleben